Nidhi (Stuttgart gegen Rechts, sie/ihr)

 

 

Hey, ich bin Nidhi. Zurzeit bin ich noch Schülerin und besuche die Kursstufe eines Gymnasiums.

Zur GJ gelang ich durch mein politisches Interesse. Gesellschaftspolitisch haben mich schon seit längerer Zeit strukturell und systematisch verankerte Problematiken gestört. Da ich schon immer mit den Grünen sympathisiert habe, entschloss ich mich dazu der Grünen Jugend in Stuttgart beizutreten.

Seit Oktober 2021 bin ich nun Mitglied.

Ich bin Beauftrage für Stuttgart gegen Rechts.

Dies ist ein Bündnis, welches sich gegen den Rechtsruck in Stuttgart einsetzt.

Ich habe für die Stelle kandidiert, da Rassismus, Antisemitismus, Faschismus und jegliche Formen von Diskriminierungen keinen Platz in Stuttgart haben!

 

Rox (Straßenaktionen, they/them)

 

 

Hey, ich bin Rox (they/them), 18 Jahre alt und der Straßenbeauftragte der GJ Stuttgart. Nächsten Sommer werde ich mein Abi an einem Biotechnologischen Gymnasium machen.

Mit meinem neuen Amt freue ich mich vor allem darauf, euch alle besser kennenzulernen, Ideen und Wissen auszutauschen und viel dazuzulernen. Aber ich will auch laut sein, laut für die Partei und für die Inhalte auf der Straße. Aktivismus ist so ein wichtiges Organ der Politik, um Leute abzuholen, für eine größere Sache zu kämpfen und zusammen etwas zu bewegen für eine erstrebenswerte, gerechte, klimafreundliche Zukunft – auch mit Leuten, die sich sonst nicht für Politik engagieren. Zusammen, als Grüne Jugend und mit den Beteiligten, können wir auch von dieser Seite unsere Ziele und Inhalte vermitteln und Druck aufbauen. Ich will etwas voranbringen und das mit euch.

 

Nora Merkelbach (Teambuilding, sie/ihr)

 

 

Hey ,ich bin Nora 17 Jahre alt und seit 2021 bei der GJ Stuttgart.

Neben meinem Hauptthema Umweltschutz, interessiere ich mich noch für Themen wie Bildung, Tierschutz, Digitalisierung, Chancengleichheit und Feminismus.

Bei der GJ Stuttgart kümmere ich mich um den Arbeitskreis Klima & Umwelt und bin beauftragte Person fürs Teambuilding.

Zusammen mit Noah organisiere ich dafür regelmäßige Stammtische und Aktionen, die die Gemeinschaft in der GJ stärken.

Jede*r ist zu diesen Treffen herzlich eingeladen!

 

Noah Wiech (Teambuilding, er/ihm)

 

 

Hey,

Ich bin Noah, 23 Jahre alt und aus einem zufällig impulsiven Handeln heraus, bei der GJ Stuttgart gelandet. Wie sich herausstellte sind das sogar tolle Menschen, unter denen man sich ganz schnell wohlfühlen kann.

Gemeinsam mit Nora bin ich zuständig für das Teambuilding in der GJ Stuttgart. Darunter fallen allesamt jene Tätigkeiten, die dazu dienen einander kennenzulernen, sich mit anderen auszutauschen oder einfach gemeinsam einen Spaß erfüllten Abend zu haben. Die perfekte Gelegenheit für dich als Interessent oder Neumitglied mal unpolitisch eingebunden zu werden! 🙂

Gerne stehe ich dir für alle möglichen Fragen zur Verfügung oder aber als erster personaler Anker bei, falls du wie ich zu Beginn, Schwierigkeiten hattest mit den Leuten einfach ins Gespräch zu kommen. 🙂

 

Max Kreft (Bildungsarbeit, er/ihm)

 

 

Hey, ich bin Max, 18 Jahre und zusammen mit Mehmet bildungsbeauftragt. Zur Zeit schließe ich noch mein FSJ in einem Pflegeheim in der Haustechnik ab.

Wichtig ist mir besonders die Chancengleichheit. Zu unterschiedlichen Themen möchte ich Veranstaltungen und Vorträge organisieren, unter anderem zum Bildungsbereich, in dem es noch viel Ungleichheit und Ungerechtigkeit gibt. Unser Schulsystem öffnet keine Türen, sondern hält sie Kindern und Jugendlichen verschlossen. Diese und andere systemische Formen der Ausgrenzung müssen wir und möchte ich aufbrechen.

Wenn ihr Ideen zu Themen habt, bei denen wir uns insgesamt noch weiterbilden sollten, sprecht/schreibt es gerne bei mir an.

 

Mehmet Ildes (Bildungsarbeit, er/ihm)

 

 

Hey, ich bin Mehmet, 21 Jahre alt und bin mittlerweile seit 2016 politisch aktiv im Jugendrat Stuttgart.

Zurzeit studiere ich Wirtschaftswissenschaften in der Universität Hohenheim bin der Jugendrat Sprecher in Stuttgart und Vorsitzender für externes im Dachverband der Jugendgemeinderäte Baden-Württemberg

Das wichtigste Thema für mich ist die soziale Gerechtigkeit, da es mich selber betrifft. Zusammen mit Max will ich Veranstaltungen organisieren, wo über verschiedene Themen aufgeklärt wird, da man Probleme viel eher versteht wenn Experten darüber berichten. Durch Bildung versteht man oft den Ursprung von Problemen und dadurch kann man diese besser lösen.Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit.